history_07_headbanner_02
Home Apnoe Apnoe Tauchlehrer

 

UnterWasserWelt.de >>> weiter zum aktuellen Online - Magazin

 

Mail an die Redaktion

 

© UnterWasserWelt 1999 / 2007  all rights reserved

Erste deutsche VDST/CMAS Apnoe-Tauchlehrerprüfung auf Malta

by Maren Isigkeit

Seit Anfang 1999 bietet der Verband Deutscher Sporttaucher seinen Mitgliedern eine neue Variante an; Apnoetauchen. Die hier ausgeübte neue Art des Breitensports, vermittelt den Sporttauchern gegenüber dem Gerätetauchen ein neues unbeschwertes Freitauchgefühl.

Schon ab Anfang 1998 wurden hierfür bereits sechs Seminare im Hallenbad und im Freigewässer in Schleswig-Holstein angeboten. Diese Seminare richteten sich vornehmlich an Ausbilder, die die neuen Erfahrungen in ihre Vereine weitervermitteln sollen.

Für das Jahr 2000 ist beim VDST ein neues Brevetierungssystem (Apnoe-Tauchabzeichen) in Arbeit. Die Abnahmeberechtigung hierfür hat dann der neue VDST Apnoe-Tauchlehrer (Free-Diving Instructor).

Vom 18. 23.10.1999 fand auf Malta die erste Prüfung zum Apnoe-Tauchlehrer statt. Nicht nur wir 15 Teilnehmer, sondern auch die neuen VDST Apnoe-TL-Prüfer Werner Moritzen, Curt Teichgräber und Klaus Knodt hatten sich gut auf diese Woche vorbereitet. Für uns alle war es ein spannendes Ereignis, denn dieses Prüfungsseminar sollte ein neuer Meilenstein in der VDST Geschichte werden.

Während der Prüfungswoche mussten wir unter Beweis stellen, dass wir das geplante höchste Apnoe-Brevet (derzeit 2 Minuten Zeittauchen, 25 m Tieftauchen, Retten aus 15m Tiefe) sicher beherrschen. Weiter sollten wir in der Lage sein mit einer Gruppe von Tauchern einen durchdachten Apnoetauchgang durchzuführen. Zusätzlich gehörte zu unseren Aufgaben die Abnahme von Apnoe-Prüfungen und die Organisation einer Bootsausfahrt. Nicht zu letzt sollten wir aber auch zeigen, dass es uns gelingt Spaß am Apnoetauchen zu vermitteln.

Das Wetter meinte es für maltesische Verhältnisse zu dieser Jahreszeit gut mit uns. Lediglich der Wind sorgte ab und an für, für das Apnoetauchen ungünstige Dünung und Strömung, die zu etwas längerer Tauchplatzsuche zwang. Malta bietet aber verschiedene Möglichkeiten dem Wind „ein Schnippchen zu schlagen“ und so konnten wir immer ausweichen.
 
Neben der Prüfung blieb für uns Prüflinge auch noch etwas Zeit, Freitauchen in dieser herrlichen Umgebung richtig auszuleben. So sind wir alle begeistert und hochmotiviert, dem Freitauchen in Deutschland weitere Impulse zugeben, wieder zurückgekommen. l
 
Wer sich über Apnoe-Aktivitäten und -Seminare im VDST informieren möchte, benutzt nachfolgenden Link www.vdst.de/apnoe/index.htm oder kann uns auf dem VDST Infostand auf der boot in Düsseldorf besuchen.

Die neuen 15 Apnoe-Tauchlehrer des VDST: Maren Isigkeit, Steffen Scholz, Rolf Schöter-Blechschmidt, Manfred Bönicke, Stefan Bonkowski, Michael Mickeleit, Peter Mohler, Wolfgang Ried, Peter Jacke, Uwe Klassen, Karsten Schneider, Uli Wolf, Thomas Mayar, Wolfgang Gindler, Sven-Oliver Vogel;