Statements zur EN 14225

Bernd Humberg, Mares

Meines Erachtens ist dieses Thema nicht mehr aktuell. Von unserer Seite gibt es keinen Diskussionsbedarf, was die Umsetzung dieser Norm betrifft, die schon seit vielen Jahren bekannt ist. Alle im Handel befindlichen Anzüge von Mares sind ohnehin zertifiziert.

 

Ella Stoß, Seemann Sub / Oceanic

Egal, wie jeder einzelne zu Normen und deren Wichtigkeit steht, Fakt ist, dass die EN 14225-1 verbindlich ist und für alle gilt. Die Gewerbeaufsichtsämter kontrollieren auch bereits die Einhaltung, und haben bei einigen Händlern den Verkauf nicht zertifizierter Anzüge gestoppt. Erinnern wir uns doch an die Aufregung um die CE Norm bei Automaten vor vielen Jahren, und heute ist dies ein wichtiges Qualitätsmerkmal, und wird auch in der USA verwandt, um die Qualität hervorzuheben.
Nachfolgend Ausschnitte unseres Händler - Rundschreibens vom Anfang Juli 05

Alle Tauchanzüge mit ausgewiesener Schutzwirkung gegen Kälte müssen nach der PSA Richtlinie von unabhängigen, dafür autorisierten Prüfstellen geprüft werden, eine Einstufung nach PSA1 (Selbstprüfung) ist nicht möglich. Die Richtlinien für die Prüfungen liegen nun in Form der EN 14225-1 und 14225-2 in deutsch seit kurzem vor (Juni 2005); die Prüfung aller unserer aktuellen Tauchanzüge (Seemann und Oceanic) einschließlich der 6 mm Kinderanzüge konnte deshalb diese Tage vollständig abgeschlossen werden.
Wir legen Ihnen in der Anlage je eine Konformitätserklärung pro Firma in pdf Format bei. Für alle anderen Anzüge finden Sie die Konformitätserklärungen auf unsere Händlerwebseite unter www.seemannsub.de und www.oceanic.de, diese könnten von dort bei Nachfrage durch die Gewerbeaufsicht heruntergeladen werden.
Die Prüfprotokolle benötigt nur das Gewerbeaufsichtsamt. Sollte das Gewerbeaufsichtsamt diese bei Ihnen anfordern, stellen wir sie gerne dem zuständigen Gewerbeaufsichtsamt zur Verfügung.
Auszug aus dem Leitfaden zur Umsetzung zur PSA Richtlinie des AMT FÜR AMTLICHE VERÖFFENTLICHUNGEN DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFT:
…… Nach dem neuen Konzept verfasste Richtlinien sehen nicht vor, dass der Händler die Verpflichtungen des Herstellers übernimmt. Er kann daher beispielsweise nicht aufgefordert werden, eine Kopie der EG-Konformitätserklärung oder die technischen Unterlagen bereitzustellen, es sei denn, er ist gleichzeitig der in der Gemeinschaft niedergelassene Bevollmächtigte oder der Importeur (die für das Inverkehrbringen verantwortliche Person)..….
Nach PSA1 eingestuft, und deshalb nicht baumuster-prüfpflichtig, sind alle unsere Shorties und 3 mm Kinderanzüge. Bei diesen Anzügen ist eine Schutzwirkung gegen Kälte ausgeschlossen und sie sollten nur in Gewässern verwendet werden, in denen ein Aufenthalt auch ohne einen Anzug möglich ist. Hier genügt die einfache Konformitätserklärung des Herstellers, die ebenfalls zu Ihrer Information auf unseren Händlerseiten im Internet zu finden ist.

Link zum Leitfaden (120 Seiten starkes Dokument): http://europa.eu.int/comm/enterprise/newapproach/legislation/guide/document/guidepublicde.pdf 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück